Donnerstag, 9. Oktober 2014

Der aktuelle Basteltipp: Halloween-Gespenster mit Moosgummi und Lichterketten

5 % Rabatt auf alle Materialien des aktuellen Basteltipps

Hier wird es wieder hübsch gruselig! An dieser gespenstigen Moosgummi-Dekoration werden nicht nur die Großen, sondern auch die Kleinen Ihre Freude haben.

Viel Spaß beim Basteln!
Halloween-Gespenster mit Moosgummi und Lichterketten
Materialien:
1055101 Moosgummiplatte, weiß
1500902 Stickerbogen, Gesicht 10 Motive 5 cm, schwarz
1906100 ACRYL OPAK Marker, dünne Spitze, schwarz
1880712 Pinsel Gr.12
2690710 Lichterkette/Schalter 10 Lämpchen
1802730 Alulineal
9311433 Mischpalette
1014505 Styroporkugel, Ø 50 mm
1802507 Cutter mit Profiklinge
1802830 Schneidematte
1803012 Schere
1423501 Holzstab

Zusätzliches: Wasserbehälter mit Wasser, Papiertuch, altes Glas Ø ca.4.5 cm, Bügeleisen, Backpapier, Küchenhandtuch



Anleitung:
(1) Aus dem Moosgummi 10–mal 20 x 20 cm große Stücke mit dem Cutter und Alulineal zurechtschneiden.
Tipp: Der Holzstab ersetzt den Bleistift, also einfach das Moosgummi an der abgemessenen Stelle markieren und mit dem Cutter am Alulineal entlang schneiden.
(2) Das Glas mit der Styroporkugel bereitstellen. Ebenso das Bügeleisen auf Stufe 3 (Baumwollstufe) ohne Dampf stellen. Nun die erste Moosgummiplatte auf das Küchenhandtuch legen, Backpapier darauf und so lange kreisend bügeln bis sich die Ränder des Moosgummis anfangen aufzurollen, ca.1-2 min. Dann das warme Moosgummi sofort über die Styroporkugel stülpen und in Form bringen. Dann die Kugel samt Moosgummi zügig vom Glas nehmen und in beiden Händen das Gespenst erkalten lassen. Die Kugel herausnehmen und in derselben Vorgehensweise die restlichen Moosgummistücke bearbeiten.
(3) Die unterschiedlichen Augen vom Sticker-bogen auf dem Gespenst positionieren oder mit dem Marker aufmalen.
Zum Schluss die Gespenster am oberen Teil ca. 1,5 cm schlitzen und die Lichterkettenlämpchen durchstecken.

Einfach die Artikel auswählen, die Sie für die Bastelidee brauchen und bitte auf die benötigten Mengen achten.

Keine Kommentare: